Deutscher Ruderverein "Germania" Sonderburg

News2neu
10.10.2016
Rege Teilnahme der Germanen an der Regatta in Friedrichstadt

Die Sprint-Regatta über 250m in Friedrichstadt stellte auch in diesem Jahr für die meisten unserer Regatta-Ruderer den Saisonabschluss dar und ist neben dem sportlichen Aspekt immer eine gemütliche Angelegenheit mit der Möglichkeit zur Teilnahme an vielen verschiedenen Rennen. Zudem stellte diesmal erstmalig Germania die meisten NRV-Ruderer für diese Regatta.

 

In diesem Jahr war die Germania-Beteiligung besonders groß, denn neben Chris und Heidi Eisenkrämer, die seit langem das erste Mal wieder in einem Rennen starteten, waren auch Vielruderer Werner Güttel, zwei unserer Junioren - Erik und Sigrid Bøll - sowie Ruderlehrer MOK und Susanne am Start. Ergänzt wurde unser Sportleraufgebot durch Susannes Schwester Monika und ihren Lebensgefährten Felix vom Ruderverein Weser aus Hameln, die wie MOK ebenfalls nach vielen Jahren erstmalig wieder bei einer Regatta an den Start gingen.

 

So zählte für die meisten die Teilnahme an sich bereits viel und es wurden alle Rennen mitgerudert, die sich zeitlich unterbringen ließen:

Erik gewann souverän seinen Einer und machte auch im Doppelzweier mit seiner Schwester Sigrid, die erst nach den Sommerferien mit dem Rudern begonnen hat, eine gute Figur.

Susanne verlor gegen zwei jüngere Ruderinnen ihren Einer - nach einem wie im letzten Jahr verkorksten Start.

Felix startet zunächst mit Werner im Zweier, wo sie sich ebenfalls jüngeren Gegnern geschlagen geben mussten.

Zusammen mit Werner war es für Susanne im Mixed-Doppelzweier ein dritter Platz, ebenso mit ihrer Schwester Monika. 

Letztere fuhr mit ihrem Partner Felix ebenfalls auf Platz 3. In einer der schnelleren Rennabteilungen konnten Heidi und Chris trotz guter Zeit ebenfalls nur Platz 2 errudern.

Im Mixed-Vierer musste sich schließlich auch Ruderlehrer MOK mit Susanne, Monika und Felix dem Boot aus Otterndorf geschlagen geben - nächstes Jahr gibt es mit Sicherheit aber eine Möglichkeit zur Revanche.

 

Wie in jedem Jahr eine schöne Regatta - besonders erfreulich auch durch die erfolgreiche Teilnahmne jüngerer Ruderer von Germania.

 

Damit geht es jetzt für alle Germanen außer Werner und MOK, die sich noch beim Fari-Cup messen werden, auf die Ergometerwettkämpfe des Winters zu.

 

Alle Ergebnisse der Regatta findet Ihr hier als PDF.

 

Einen Bericht gab es auch bereits im Nordschleswiger - hier in unserer Presseschau nachzulesen.

Viele weitere Bilder gibt es auch wieder hier in der Galerie des NRV.

DEUTSCHER RUDERVEREIN

"GERMANIA" SONDERBURG

 

Vereinshaus:

Verdens Ende 4

6400 Sønderborg